WISSEN

Wissen (Althochdeutsch >> wischan, gesehen haben) bezeichnet die Gesamtheit aller organisierten Informationen mitsamt ihrer wechselseitigen Zusammenhänge, auf deren Grundlage ein (vernunftbegabtes) System handeln kann. Das Wissen erlaubt es einem solchen System - vor seinem Wissenshorizont und mit der Zielstellung der Selbsterhaltung - sinnvoll und bewusst auf Reize zu reagieren. Die Epistemologie, die den griechischen Wortstamm für Wissen (episteme) im Namen trägt, ist die Lehre von der Erkenntnis. Erkenntnis folgt erst dann aus Wissen, wenn erkannt wird, welche Relevanz die Einzelinformationen für die Lösung eines gegebenen Problems besitzen. Wissen kann man demnach also als potentielle Nutzinformation definieren. Ein Mangel an Wissen wird als Ungewissheit (bewusst) bzw. Unkenntnis (unbewusst) bezeichnet. Das Wissen erfordert eine aussagekräftige Erklärung bzw. Begründung. Grundlegendes Kriterium ist das der Überprüfbarkeit bzw. Nachvollziehbarkeit. Als weiterer Maßstab gilt die Übereinstimmung des Wissens mit der wahrnehmbaren Realität. Anmerkung: Für den Begriff des Wissens findet sich im wissenschaftlichen Diskurs keine präzise und übergreifende anerkannte Definition, sondern zahlreiche, häufig ähnlich klingende Definitionen, die jeweils abhängig vom Standpunkt des Definierenden formuliert wird >>mehr...

KNOWLEDGE

Knowledge is the awareness and understanding of facts, truths or information gained in the form of experience or learning (a posteriori), or through introspection (a priori). Knowledge is an appreciation of the possession of interconnected details which, in isolation, are of lesser value. Knowledge is a term with many meanings depending on context, but is (as a rule) closely related to such concepts as meaning, information, instruction, communication, representation, learning and mental stimulus. Knowledge is distinct from simple information. Both knowledge and information consist of true statements, but knowledge is information that has a purpose or use. Philosophers would describe this as information associated with intentionality. The study of knowledge is called epistemology. A common definition of knowledge is that it consists of justified true belief. This definition derives from Plato's Theaetetus. It is considered to set out necessary, but not sufficient, conditions for some statement to count as knowledge. What constitutes knowledge, certainty and truth are controversial issues. These issues are debated by philosophers, social scientists, and historians. Ludwig Wittgenstein wrote "On Certainty" - aphorisms on these concepts - exploring relationships between knowledge and certainty. A thread of his concern has become an entire field, the philosophy of action. more...
 

 

KULTUR

Kultur (lat. cultura, Pflege (des Körpers und Geistes), Landbau, aus colere, bebauen, (be)wohnen, pflegen, ehren, (ursprünglich etwa) emsig beschäftigt sein) ist die Gesamtheit des vom Menschen Geschaffenen. Dies schließt einerseits physische Dinge, wie Werkzeuge ein, aber auch die durch den Menschen hervorgerufene Veränderung der Natur, die geistigen Hervorbringungen der Menschheit wie Schrift und Kunst sowie die sozialen Organisationsformen, in denen die Menschen zusammenleben. Der Begriff der Kultur ist insofern eng mit dem Begriff der Zivilisation verwandt. Der Begriff wird einerseits generell auf die Menschheit als ganzes bezogen, andererseits aber auch als Zusammenfassung der Lebensumstände einer bestimmten Ethnie oder Region (beispielsweise die amerikanische Kultur) oder historischen Phase (zum Beispiel die minoische Kultur). Im engeren Sinne versteht man unter der Kultur eines Volkes auch folgende Bereiche: Sprache, Literatur, Geschichte, Religion und Ethik, Kunst, Wirtschaft, Wissenschaft, Rechtsprechung. Die interkulturelle Kommunikation versteht unter Kultur ein gültiges Sinnsystem oder die Gesamtheit der miteinander geteilten verhaltensbestimmenden Bedeutungen für eine größere Gruppe von Menschen. Wissenssoziologisch könnte man eine Kultur auch als das einem Kollektiv gemeinsame "Wissen" >>mehr...

CULTURE

The word culture comes from the Latin root colere (to inhabit, to cultivate, or to honor). In general, it refers to human activity; different definitions of culture reflect different theories for understanding, or criteria for valuing, human activity. Culture is traditionally the oldest human character, its significant traces separating Homo from australopithecines, and Man from the Animals, though new discoveries are blurring these edges in our day. Sir Edward B. Tylor wrote in 1871 that "culture or civilization, taken in its wide ethnographic sense, is that complex whole which includes knowledge, belief, art, morals, law, custom, and any other capabilities and habits acquired by man as a member of society" while a 2002 document from the United Nations agency UNESCO states that culture is the "set of distinctive spiritual, material, intellectual and emotional features of society or a social group and that it encompasses, in addition to art and literature, lifestyles, ways of living together, value systems, traditions and beliefs". While these two definitions are broad, they do not exhaust the many uses of this concept -- in 1952, Alfred Kroeber and Clyde Kluckhohn compiled a list of more than 200 different definitions of culture in their book, Culture: A Critical Review of Concepts and Definitions. [Kroeber and Kluckhohn, 1952]. more...

 

 
Tipps zum Thema

 disclaimer | impressum + was ist | contact - 2009 Copyright by  www.vibi.de